Sicher am Berg

Was tun in einem Notfall? Oder wenn Freunde & Familie auch in abgelegenen Regionen in Kontakt bleiben wollen?
Reicht das Handy als Hilfsmittel aus, wenn rund 50% der Alpenregion über keine oder nur unzureichende Mobilfunkabdeckung (GSM) verfügt? (Nur 10% der Erdoberfläche wird durch GSM Mobilfunk abgedeckt)

Wir haben darauf die Antwort:
Die Satellitentracker InReach SE/Explorer von Garmin/DeLorme arbeitet mit dem Iridium-Satellitennetz und haben dadurch 100% globale Abdeckung, übertragen live die aktuelle Route, ermöglichen SMS & EMail Kommunikation (2-Wege) auch in den entlegendsten Regionen und bei Auslösen eines SOS startet die globale Rettungskoordination GEOS, die direkt die nationalen Rettungsketten einbindet.
Und mit ProteGear SmartSafety geht ein SOS auch dann raus, wenn Du es nicht mehr selbst absenden kannst.

Wir sind der einzig europäische Anbieter der diese Tracker mit deutschem Support und Datenvertrag anbietet:
+ mit den flexibelsten Datenverträgen im Satellitenbereich: Wochen- , Monats- oder Jahresaktivierung. So zahlt man nur für die Zeit in denen man das Gerät auch wirklich braucht (schon ab Eur 9,95/Woche oder Eur 13,95 im Monat)
+ auch im preiswerten Verleih erhältlich (schon ab € 79 für 1 Monat)
+ inklusive exakter Wettervorhersage (auch hochauflösend von metgis.at)
+ Darüber hinaus bieten wir mit ProteGear SmartSafety auch eine erweiterte Sicherheitsfunktion mit automatischer Totmannschaltung an. Hier kann auch eine automatische Warnung (per SMS, EMail, Fax oder Rettungsnavigator) an Teamleiter, eigene Rettungskette, Freunde, Familie erfolgen,  wenn der Betroffene nicht mehr in der Lage ist,
den SOS Button zu betätigen. Das System überwacht Bewegungsmuster, Geofence ("Safety Zone"), Signalverlust, Stillstand und mehr.

+ Einzigartig ist ausserdem die Rettungsnavigation, die direkt zu dem Betroffenen führt, auch bei schwierigen Verhältnissen und ausserhalb anderer Netze!

EIN-TASTEN-START & EINFACHSTE NUTZUNG: Nach der einmaligen Konfiguration startet das System mit einer Taste am Gerät: sofort sind Tracking und die automatische Totmannschaltung aktiv und die etwaige Rettungskoordination “scharf” geschaltet. Die Totmannschaltung erwartet u.a. die aktive Bewegung in einem vorgegebenen Gebiet, ggf. mit bestimmten Geschwindigkeiten. So kann auch eine Warnung bzw. ein Alarm ausgelöst werden, ohne dass der Benutzer noch in der Lage war, die SOS-Taste zu drücken. Dadurch kann die sonst so kritische “Reaktionszeit” bis zur Einleitung einer Rettung auf ein Minimum reduziert werden!

Jeder Alarm wird in einer Rettungszentrale oder für Benutzergruppen in bis zu 4 Systemen parallel ausgelöst, u.a. per SMS an eine beliebige Zahl von Empfängern verteilt. Zudem an satellitengestützte Rettungsnavigations-Geräte, die auch in schwierigsten Bedingungen und ohne GSM-Netze zuverlässig zum Hilfesuchenden führen. 
Auf beliebigen Endgeräten mit Internetzugang (zB Ipad, Laptop etc) ist ein Monitoring aller aktiven Tracks auf Satellitenkarten möglich.

Download
ProteGear Safety for All Sports
Überblick über die ProteGear Funktionen
ProteGear_WaterSports4in1_Prices.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an, wir machen ein maßgeschneidertes Angebot!
info@globalsafetrack.com


Referenzen